VEREINSGESCHICHTE

 

St. Pantaleon

 

 

 

 

FELDSCHÜTZEN ST. PANTALEON

gegründet 1872

 

 

 

 

Im Jahre 1872 entschlossen sich einige Männer aus St. Pantaleon und Nuglar den Schiessverein Feldschützen St. Pantaleon zu gründen.
An der Gründungsversammlung vom 15. November 1872 waren 16 Schützen, unter dem Vorsitz von Lois Saladin, anwesend. Die Vereinsfahne von 1874 ist heute noch erhalten. An der Hauptversammlung vom 11. April 1875 wurde der erste Vorstand, sowie der Präsident Morand Ferdinand, gewählt.

Gründungsurkunde und StatutenGründungsurkunde und Statuten

Gründungsurkunde und StatutenGründungsurkunde und Statuten

Gründungsurkunde und StatutenGründungsurkunde und Statuten

 

Bei der  Gründung des Bezirksschützen-Verbandes Dorneck 1891 waren auch die Feldschützen St. Pantaleon zugegen. Die ersten Statuten wurden 1907, vom damaligen Präsidenten Frei Robert sowie dreissig weiteren Schützen unterzeichnet und dem  Militärdepartement in Solothurn vorgelegt.

1908 erstellten die Feldschützen das erste Schützenhaus.

 

Additional information